Computermäuseverein

Damit das Internet nicht zur Falle wird

Diese Einstellungen solltet ihr kennen

2FA - Schützen Sie Ihre Sozialen Netzwerke und Einkaufsportale...
Immer häufiger kommen Anfragen, dass Nutzer in Ihre Accounts nicht mehr reinkommen, gehackt wurden, dass Passwort nicht mehr aktuell ist usw. Beugen Sie dem vor, indem Sie - sofern vom Programm angeboten - die sog. "2-Stufen-Authentifizierung" aktivieren. In den gängigen Apps wie WhatsApp, Instagram, Facebook und Snapchat ist dies ganz leicht möglich. Eine Schritt für Schritt Anleitung haben wir hier für Sie herausgesucht:

WhatsApp-Anleitung - hier weiter
Instagram-Anleitung - hier weiter oder auch hier eine tolle Anleitung, wie man die Wiederherstellungscodes bekommt und verwendet von de.smartcity
Snapchat-Anleitung - hier weiter
Facebook-Anleitung - hier weiter
Amazon-Anleitung - hier weiter
Paypal-Anleitung - hier weiter
Ebay-Anleitung - hier weiter oder hier
T-Online-Anleitung - hier weiter

Außerdem: Wie stelle ich Instagramm sicher ein / wie mache ich mich "privat"

Bitte verwenden Sie diese zweite Authentifizierung immer, wenn der Online-Dienst es anbietet! Es dient dem Schutz IHRER Daten!

 

App-Berechtigungen verstehen und einschränken - was das heißt und wie man das macht, hat "Computerwoche" super erklärt - hier weiter!


Der Family Link und die Bildschirmzeiten... gute Hilfsmittel, um die Handynutzung des Kindes im Griff zu behalten
Wie kann ich die Apps begrenzen? Wie kann ich einstellen, dass mein Kind nur 2 Stunden am Tag ins Netz kann? Wie kann ich einstellen, dass mein Kind keine Apps ab 18 laden kann? ... Diese und ähnliche Fragen erreichen uns immer wieder.

Besonderer Brennpunkt: Das Kind soll zum Übertritt das erste Smartphone bekommen! Doch wie stelle ich das sicher ein?

Unser Rat: nutzen Sie den Family Link für Android-Geräte und die Bildschirmzeiten für I-Phones. Bis Ihr Kind 13 Jahre alt ist, haben Sie so ein wirksames Mittel, um Ihr Kind zu schützen - nicht zu verwechseln mit "Ihr Kind zu kontrollieren"!!


Wie man den FamilyLink selbst einrichten kann, finden Sie hier in einer detaillierten Beschreibung von Schau-hin (hier weiter). Beachten Sie, dass solche Programme keinen 100%igen Schutz bieten können! Kinder können mit wenigen Handgriffen die Einstellungen sogar umgehen. Und das Google eine Menge Daten Ihres Kindes speichert, ist mittlerweile auch kein Geheimnis. Irgendwie müssen sich diese Datenkraken ja finanzieren... Doch stellt man beides gegenüber, sind die Vorteile trotzdem deutlich zu sehen. 

Brauchen Sie Hilfe? Dann vereinbaren Sie einen Termin und wir richten Ihr Handy kindersicher ein!!

WhatsApp - wenn schon, dann bitte mit den richtigen Privateinstellungen!!
Eine Anleitung, wie Sie WhatsApp sicher privat einstellen, finden Sie hier bei Schau-hin (hier weiter).
Bitte beachten Sie aber: WhatsApp ist ab 16 empfohlen! Gerade in den Jahrgängen 5-7 beobachten wir immer wieder massive Probleme, vorwiegend in den Klassenchats, wo strafbare Inhalte geteilt werden. Wenn Sie hier nicht Ihrer Aufsichtspflicht nachkommen (wollen), dann lassen Sie von WhatsApp besser die Finger....